×

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den letzten Sitz zeichnet sich ab

Wenn alle amtierenden Mitglieder des Regierungsrats wieder antreten, wird es im Normalfall schwierig für Herausforderer – dieses Mal könnte es anders sein.

Michael
Kaspar
Regierungsratswahlen
Zwei Frauen an einer Podiumsdiskussion, eine hält ein Mikrofon.
Silvia Steiner (Die Mitte) und Carmen Walker Späh (FDP) kandidieren wieder. Für Steiner könnte es knapp werden.
Foto: Seraina Boner

Silvia Steiner (Die Mitte) wurde vor vier Jahren locker wiedergewählt und schaffte sogar das viertbeste Ergebnis. Und dann kam Corona und der Lehrermangel.

Immer wieder musste sich Steiner den Vorwurf gefallen lassen, sie habe zu spät reagiert und die Schulen zu lange offen gelassen. Auch jetzt im aktuellen Wahlkampf muss sie sich immer wieder anhören, sie habe den Lehrermangel verschlafen.