×

Dübendorf knackt den Abwehrriegel

Der EHC Dübendorf braucht beim 3:2-Sieg gegen den defensiv disziplinierten SC Lyss viel Geduld, bis er Lösungen findet.

Beat
Gmünder
Eishockey MSL
Er liess die Null auf Dübendorfer Seite verschwinden: Damon Puntus (rechts) traf gegen Lyss zum 1:1.
Foto: Christian Merz

Mittels eines Doppelschlags innert dreissig Sekunden drehte der EHC Dübendorf im Schlussabschnitt ein zähes MSL-Spiel gegen den SC Lyss. Er gewann nicht unverdient 3:2.

Lyss zeichnete sich durch ein kompaktes defensives Kollektiv aus, das zeitweise an einen Formationsflug erinnerte. Bis zur Spielmitte blieben die Seeländer, die zuvor Bülach 4:0 und dann Martigny 1:0 nach Penaltyschiessen bezwungen hatten, 155 Minuten am Stück ohne Gegentreffer.