×
Alle Spiele in Kurzform

Uster kassiert erste Niederlage

Die aktuellsten Matchberichte aus der 1. Liga.

Redaktion
Züriost
Montag, 26. September 2022, 13:50 Uhr Alle Spiele in Kurzform

Ticker

24. September: Siggenthal/Vom Stein Baden - Uster/GC Amicitia 26:25

Im vierten Meisterschaftsspiel blieb Uster/GC Amicitia erstmals ohne Punkte. Die Spielgemeinschaft unterlag auswärts Siggenthal/Vom Stein Baden knapp 25:26. Trotz der Niederlage führen die Ustermer die Erstliga-Gruppe 2 weiterhin an. Nach einem guten Start wollte den Gästen über längere Zeit in der Offensive kaum mehr etwas gelingen. Zur Pause lagen sie mit drei Toren zurück, zwischenzeitlich wuchs die Differenz allerdings bis auf sechs Treffer an. 

Doch Uster/GC Amicitia ­zeigte Herz, biss sich in die Partie hinein und kam bis auf zwei Tore ­heran. Fünf Minuten vor Schluss lag die Spielgemeinschaft aber wieder deutlicher (22:26) zurück. In der Folge setzten die Gäste auf eine offensive Manndeckung auf die Rückraumspieler. 40 Sekunden vor dem Ende gelang ihnen das Anschlusstor, zu mehr  reichte es aber nicht mehr. (zo)

22. September: Uster/GC Amicitia - Leimental 38:27

Uster/GC Amicitia kann auch das erste Saison-Heimspiel in der 1. Liga für sich entscheiden. Die neue Spielgemeinschaft tat sich beim 38:27 über Leimental allerdings trotz einer 17:13-Führung zur Pause zunächst noch schwer.

Es war insbesondere Goalie Rakesh Sherpa, der mit 40 Prozent parierter Würfe, erheblichen Anteil am guten Resultat hatte. Zu Beginn der zweiten Hälfte gelang es Uster/GC Amicitia, die Deckungsintensität zu steigern. Nicht zuletzt deshalb konnte der Vorsprung bis zur 47. Minute auf 31:19 ausgebaut werden. Diese Pace konnte das Team von Arthur Brunner nicht ganz halten. Für einen komfortablen Neun-Tore-Vorsprung reichte es in der Endabrechnung aber trotzdem. (zo)

17. September: Unterstrass - Uster/GC Amicitia 18:39

Die neue Spielgemeinschaft Uster/GC Amicitia gewann auch ihre zweite Erstliga-Partie. Dank dem deutlichen 39:18-Erfolg bei Aufsteiger TV Unterstrass steht Uster/GC Amicitia nun alleine an der Tabellenspitze. Das Team von Chefcoach Arthur Brunner nahm sich vor, das Tempo zu forcieren und dabei die Fehlerquote tief zu halten.

Das ging auf. Die Ustermer setzten sich auch dank zahlreichen Paraden von Torhüter Rakesh Sherpa schnell klar ab und erhöhte das Tempo, als Unterstrass die Partie ausgeglichener gestaltete. In der zweiten Hälfte gewährte Uster dem Aufsteiger mit Spielerrotationen keine Verschnaufpause. Trotz hoher Tordifferenz fiel die Leistung der Ustermer auch gegen Ende nicht ab. 10 von 12 Feldspielern trugen sich zudem in die Skorerliste ein. Lediglich die beiden Kreisläufer blieben ohne Torerfolg. (zo)

11. September: Pratteln - Uster/GC Amicitia 20:21

Dieser Saisonstart gibt Mumm für die Zukunft: Die neu gebildete Spielgemeinschaft Uster/GC Amicitia setzte sich auswärts gegen Pratteln knapp 21:20 durch. Es war ein hektisches Erstligaspiel. Auch darum, weil die Matchuhr vor der Pause nicht funktionierte und die Schiedsrichter schon in der ersten Hälfte neun Zeitstrafen verteilten. Die Widerstandsfähigkeit der Gäste wurde auf eine harte Probe gestellt. So mussten sie ohne Cheftrainer Arthur Brunner auskommen, hatten einen verletzungsbedingten Ausfall sowie eine rote Karte zu beklagen und kassierten ein Gegentor, als Pratteln mit acht statt sieben Spielern agierte.

Durch das irreguläre Tor, das einen minutenlangen Unterbruch und hitzige Diskussionen zur Folge hatte und dennoch zählte, schmolz Usters Vorsprung in der 51. Minute auf 21:19. Die Partie war danach hektisch. Obwohl den Gästen kein Treffer mehr gelang, gewannen sie letztlich knapp. (zo) 

Kommentar schreiben