×

«Für manche bin ich vielleicht der Schwarze Peter»

Töffprofi Randy Krummenacher schlägt 2022 ein neues Kapitel auf. Der Grütner sagt, was er erreichen will, wie er ohne Manager zurechtkommt – und ob er noch Träume hat.

Florian
Bolli
Randy Krummenacher im Interview
Das Bild zeigt den Grütner Töffpiloten Randy Krummenacher.
Randy Krummenacher (links seine Partnerin Serena) verlässt die Supersport-WM.
Luca Gorini/PD

Sie verlassen die Supersport-WM nach sechs Jahren und fahren künftig in der Langstrecken-WM und in der italienischen Superbike-Meisterschaft. Das ist für Aussenstehende eine grosse Zäsur. Für Sie selber auch?

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen