×

Ustermer Handballer wollen in neuer Umgebung Freude bereiten

Die Erstliga-Handballer des TV Uster wollen in der 1. Liga wieder vorne mitspielen – die Voraussetzungen dafür sind gegeben.

David
Schweizer
«Red Dragons» vor dem Saisonstart
Auf und neben dem Feld wichtig: Usters Handballer Gianluca Schaub.
Archivfoto: Robert Pfiffner

Er will nicht hadern. Sondern ist einfach nur froh, dass wieder gespielt werden kann. «Es geht allen gleich. Wir brauchen Bewegung, den Sport», sagt Trainer Walter Flessati. Die Erstliga-­Handballer des TV Uster hatten im letzten Herbst einen nahezu perfekten Start in der Gruppe 2 hingelegt und führten die Ta­belle nach sechs Partien an, ehe die Meisterschaft Corona-bedingt gestoppt wurde – und es später zum Abbruch der Saison kam.

«Wir waren gut im Flow», meint Flessati, will die Resultate aber auch nicht überbewerten. «Das war ein vernünftiger Start – mehr nicht.»