×

Wenn die Emotionen über Rang und Zeit hinausgehen

Der Mut zur Durchführung des Uster Triathlons hat sich bezahlt gemacht. Als Tagessieger der Hauptkategorie setzten sich Florin Salvisberg und Oliva Keiser durch.

Jörg
Greb
Uster Triathlon
Den Wettkampf zu beenden ist keine Selbstverständlichkeit: Rund 1400 Klassierte verzeichnete der Uster Triathlon.
Foto: David Kündig

Die Pandemie und in der Vorwoche das Unwetter – das Festhalten am 32. Uster Triathlon brauchte Mut, Durchhaltewillen und viel Zusatzaufwand.

Schliesslich resultierte aber ein Erfolg – für einen Grossteil der wettkampfhungrigen Multisportlerinnen und Multisportler in den verschiedenen Kategorien wie für die Organisatoren. Alle sahen sich belohnt für ihren Einsatz.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen