×
Mit Flüsterbelägen

Kantonsstrassen in Illnau-Effretikon sollen lärmsaniert werden

Innert der nächsten fünf Jahre sollen die Kantonsstrassen in Illnau-Effretikon saniert werden. Grund dafür ist der Lärm, den sie verursachen.

Redaktion
Tamedia
Donnerstag, 24. November 2022, 13:00 Uhr Mit Flüsterbelägen
Neben Flüsterbelägen werden die Strassen auch für Tempo 30 umgebaut.
Symbolfoto: Pixabay

Der Autoverkehr in den Zentren von Illnau und Effretikon verursacht zu viel Lärm. Der Kanton will das Problem mit lärmarmem Belag und Tempo 30 beheben. Die Umsetzung ist innerhalb der nächsten fünf Jahre vorgesehen.

Mit der Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeit von 50 auf 30 Kilometer pro Stunde könne eine Lärmeduktion von bis zu drei Dezibel erreicht werden, schreibt die Baudirektion in ihrem beleuchtenden Bericht. Lärmarme Beläge wiederum würden die Werte je nach Typ um ein bis drei Dezibel reduzieren. Wo trotz der Massnahmen nicht alle Grenzwerte eingehalten werden können, erhalten Liegenschaftsbesitzer Beiträge an Schallschutzfenster.

In den Zentren von Illnau und Effretikon wurden in Absprache von Gemeinde und Kanton Abschnitte gebildet, die für Tempo 30 infrage kommen. In Effretikon sind dies die Bahnhofstrasse 13 bis zum Kreisel Illnauerstrasse sowie die Illnauerstrasse 30 bis zum Kreisel Brandrietstrasse. In Illnau wurden die Abschnitte Kempttalstrasse 59 bis Rössliweg 4, Usterstrasse 29 bis Kreisel Kempttalstrasse sowie Kreisel Kempttalstrasse bis Stutzweg ausgewiesen.

Lärmarme Beläge sind insgesamt auf einer Strecke von 4,32 Kilometer vorgesehen: in Illnau auf der Usterstrasse ab Kreisel Kempttalstrasse bis Hagenstrasse, auf der Effretikonerstrasse ab Usterstrasse bis Hörnlistrasse, auf der Kempttalstrasse ab Kreisel Kempttalstrasse bis Rössliweg 4 und auf der Weisslingerstrasse. Auf der Usterstrasse Abschnitt Hagen- bis Bisikonerstrasse ist bereits ein Testbelag eingebaut.

In Effretikon sollen die Bahnhof- und Rikonerstrasse sowie die Illnauerstrasse durch einen lärmarmen Belag entlastet werden. Die Pläne zur Lärmsanierung der Kantonsstrassen liegen noch bis am 19. Dezember im Stadthaus auf. (alb)

Kommentar schreiben