×
Parlament Illnau-Effretikon

BZO-Debatte wegen Omikron vertagt

Das Stadtparlament Illnau-Effretikon verschiebt die Sitzung zur Gesamtrevision der neuen Bau- und Zonenordnung (BZO) aufgrund der pandemischen Lage vom Februar in den April.

Matthias
Müller
Dienstag, 18. Januar 2022, 19:46 Uhr Parlament Illnau-Effretikon
Luftaufnahmen Effretikon
Die Diskussion um die städtebauliche Zukunft Effretikons wird in den April verschoben.
Luftaufnahme: Archiv Züriost

Sie ist das wohl wichtigste Geschäft der aktuellen Legislatur: die Gesamtrevision der Bau- und Zonenordnung der Stadt Illnau-Effretikon. Jahrelang ist an ihr gearbeitet worden, an den Abenden des 2. und 3. Februar 2022 hätte sie schliesslich im Stadtparlament verhandelt werden sollen.

Nun hat die aktuelle Lage den Marschplan durcheinander gebracht. Wie die Stadt mitteilt, hat sich die Geschäftsleitung des Stadtparlaments trotz gültigem Schutzkonzept dazu entschieden, auf die Sitzungstermine im Februar zu verzichten. Man erachte es als «nicht angebracht» in einer «für die Entwicklung der Pandemie entscheidenden Phase» zu einer «leichtmöglichen» Übertragung beizutragen.

Die entsprechende Debatte wird nun auf den Donnerstag, 7. April, also auf der ersten Termin nach den Wahlen verschoben. An der für den Donnerstag 10. März traktandierten Sitzung werden dagegen andere Sachgeschäfte und parlamentarische Vorstösse behandelt. Beide Versammlungen sind als Doppelsitzungen geplant.

Kommentar schreiben