×

Bäretswil testet das Gendersternchen

Gesellschaftspolitisch gehört Bäretswil nicht eben zu den fortschrittlichsten Gemeinden. Doch jetzt überrascht die Verwaltung mit der Verwendung des umstrittenen Gendersternchens.

Andreas
Kurz
Sensibilität für alle «Einwohner*innen»
Noch im Testbetrieb: In Bäretswil wird diese Woche entschieden, ob das Gendersternchen definitiv eingeführt werden soll.
Foto: Andreas Kurz

Im November-Behördenbericht des Bäretswiler Gemeinderats ist etwas nicht mehr so wie früher. Erstmals verwendet die Behörde darin ein neues Sonderzeichen: das Gendersternchen. So wünscht der Gemeinderat in seiner offiziellen Verlautbarung allen «Einwohner*innen» eine schöne Adventszeit. Weiter informiert er, dass die «Benutzer*innen» der Monatsparkkarten kein Anrecht auf einen Parkplatz in der Tiefgarage der Mehrzweckhalle Dorf haben, wenn dort alle Parkplätze besetzt sind.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen