×

Bezug des Wetziker Werkhofs verspätet sich

Jetzt ist klar: Wegen Altlasten und eines Rekurses kann der neue Wetziker Werkhof nicht fristgerecht gebaut werden. Das hat auch Auswirkungen auf den Ausbau der Ara, die seit Jahren über der Kapazitätsgrenze läuft.

Andreas
Kurz
Enger Zeitplan gesprengt
Die Maschinen auf dem Gaswerkareal standen zu lange still. Der Bezugstermin für den Werkhof kann nicht mehr eingehalten werden.
Foto: Christian Brändli

Zeit für Zwischenfälle war keine eingeplant. Der Neubau des Wetziker Werkhofs sollte in Rekordzeit über die Bühne gehen. Der Zeitplan des Stadtrats sah vor, dass die Mitarbeiter bereits eineinhalb Jahre nach der Urnenabstimmung in den 18-Millionen-Bau einziehen. Doch so glatt wie erhofft kam das Projekt auf dem ehemaligen Gaswerkareal nicht voran.