×
Motorworld Manufaktur Region Zürich

Swiss Classic Award 2022 geht nach Kemptthal

Die renommierte Schweizer Auszeichnung geht bereits zum zweiten Mal in Folge nach Kemptthal. Preisträgerin ist die Erlebniswelt Motorworld Manufaktur Region Zürich mit Standort im «Valley».

Redaktion
Züriost
Dienstag, 29. November 2022, 15:49 Uhr Motorworld Manufaktur Region Zürich
Die Laudatio bei der Preisverleihung hielt Isabelle Riederer, Journalistin und Chefredakteurin des Magazins Auto & Wirtschaft, auf dem Bild zu sehen mit Center Manager Christoph Baer.
Die Laudatio bei der Preisverleihung hielt Isabelle Riederer, Journalistin und Chefredakteurin des Magazins Auto & Wirtschaft, auf dem Bild zu sehen mit Center Manager Christoph Baer.
Foto: PD

Die automobile Erlebniswelt Motorworld Manufaktur Region Zürich konnte sich gegen ihre Mitbewerber durchsetzen – und wurde am vergangenen Samstag, 26. November, im Verkehrshaus Luzern mit dem Swiss Classic Award 2022 in der Kategorie «Rookie» geehrt. Dies teilt die Pressestelle von «Motorworld» in einem Communiqué mit.

Damit geht der Preis bereits im zweiten Jahr in Folge nach Kemptthal. 2021 erhielt die dort ansässige Oldtimer-Vermietung «Rent a Classic» den «Swiss Classic Innovations Award». Dieses Jahr durfte die Motorworld Manufaktur Region Zürich sich selbst freuen.  (jeh)

Der Swiss Classic Award wird jedes Jahr an herausragende Projekte und Persönlichkeiten aus der Classic-Car-Szene vergeben. Eine Fachjury nominiert in den Kategorien «Rookie», «Door Opener» und «Innovations» jeweils drei Kandidaten. Die Wahl der Sieger erfolgt im Anschluss durch eine öffentliche Abstimmung. Eine weitere Auszeichnung ist der «Swiss Classic Lifetime Award», dessen Preisträger von der Jury direkt ermittelt wird.
 
Der
«Rookie Award» belohnt Bestrebungen zur Nachwuchsförderung und der Verjüngung der Gemeinschaft von Klassik-Enthusiasten. Dieses können Einzelpersonen, Institutionen, Veranstaltungen oder Plattformen sein, welche sich durch Weitergabe von Fachwissen und Engagement zur Förderung und Anerkennung der historischen Fahrzeuge als rollendes Kulturgut über die Generationen hinweg verdient gemacht haben.

Kommentar schreiben