×

Experten von Blaualgen überrascht – Stadt Uster warnt

Im Greifensee gibt es Blaualgen – diese können für Tier und Mensch gefährlich sein. Nachdem Hunde gestorben sind, reagieren auch Badegäste verunsichert.

Annette
Saloma
Verstorbene Hunde am Greifensee
Badende sollen darauf achten, dass das Wasser klar ist.
Archivfoto: Christian Merz

Die Meldung schockierte am Wochenende so manchen Hundebesitzer. Die Stadtpolizei Uster warnte vor Blaualgen im Greifensee. Zwei Hunde seien nach Ausflügen an das Gewässer im Tierspital verstorben.

Francesco Pomati, Wissenschaftler des ETH-Wasserforschungsinstitut der Eawag, war überrascht, als er davon hörte. «Wir haben ganzjährig eine Überwachungsstation im Greifensee, ausserdem war am Donnerstag noch jemand vor Ort», sagt er. «Wir haben eine sehr geringe Konzentration von Blaualgen festgestellt.»