×

Demenz als Kunstobjekt veranschaulicht

Die Stiftung Sonnweid verleiht am 22. Oktober in der Nagelfabrik den Preis «Die zweite Realität» an den Wetziker Künstler Peter Bernhard. Dieser leidet an Demenz und hat eine Skulptur angefertigt, die diese Krankheit in künstlerischer Form veranschaulichen soll.

Luca
Da Rugna
Neue Skulptur für Stadthauspark Wetzikon
Die Skulptur «Die zweite Realität» soll die Demenzkrankheit in Form eines Objekts darstellen.
PD

Um Personen zu ehren, die sich mit dem Thema Demenz auseinandersetzen, verleiht die Stiftung Sonnweid die Auszeichnung «Die zweite Realität». Der mit 10 000 Franken dotierten Preis wird heute Freitag in der Nagelfabrik Wetzikon dem ortsansässigen Künstler und Bildhauer Peter Bernhard zuteil. Selber leidet er seit 2017 an Demenz. Seit seiner Diagnose hat er sich intensiv mit der Krankheit auseinandergesetzt – und dazu die nun ausgezeichnete Skulptur geschaffen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Entscheiden Sie sich jetzt für eines unserer Abo-Angebote oder lösen Sie einen Tagespass à 2 Franken.

Digital Abo CHF 13.00/Mt.

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren

Tagespass CHF 2.00

Zugang zu allen News auf «züriost»

Jetzt kaufen