×
Nach elf Jahren

Abteilungsleiter Bau verlässt Uster

Redaktion
Züriost
Freitag, 01. Oktober 2021, 15:32 Uhr Nach elf Jahren
Andreas Frei war es, der sich den Namen «Stadthaus West» für das neue Verwaltungsgebäude an der Dammstrasse ausgedacht hat.
Archiv

Andreas Frei, Leiter der Abteilung Bau und zugleich Stadtingenieur, verlässt die Stadt Uster per Ende März 2022, wie die Stadt in einer Medienmitteilung informiert. Ab April 2022 wird Frei sich neuen Aufgaben in der Privatwirtschaft zuwenden, heisst es weiter. 

Die Leitung der Abteilung Bau in der Stadt Uster übernahm Andreas Frei bereits vor elf Jahren. Nebst der strategischen, finanziellen und personellen Führung der Abteilung, die rund 80 Mitarbeitende zählt, war er mitunter für das Projekt «Stadtraum Uster 2035» tätig. «Mit seinen Mitarbeitenden hat Frei für Uster viele wichtige Projekte geführt und begleitet», schreibt die Stadt. Darunter etwa das langjährige kantonale Projekt «Strasse Uster West» und die Projekte bei den Unterführungen «Winterthurerstrasse» und «Wermatswilerstrasse». 

Nachfolger gesucht

Ebenso sei Frei Projektleiter des Hochwasserschutzprojektes Riedikerbach und der Planung des Ausbaus der ARA Jungholz, über die am 28. November 2021 an der Urne abgestimmt wird. 

Frei ist ausserdem auch für den Namen des «Stadthaus West» verantwortlich, den er sich  im Rahmen eines verwaltungsinternen Wettbewerbs für das sanierte und erweiterte Verwaltungsgebäude ausdachte. Darin ist seit einem Jahr auch die Abteilung Bau untergebracht. 

«Der Stadtrat bedauert den Abgang von Andreas Frei sehr und dankt ihm bereits heute für seinen langjährigen, grossen und umsichtigen Einsatz zu Gunsten der Stadt Uster», heisst es in der Mitteilung. Die Stelle der Abteilungsleitung Bau werde zeitnah öffentlich ausgeschrieben. (lah)

Kommentar schreiben