×

«Riesen-Ghetto» nach den Ferien mit den Schulbussen in Riedikon

Nach den Sommerferien beschwerten sich viele Riediker Eltern über chaotische Zustände bei den Schülertransporten. Vor kurzem hat die Schulverwaltung die Organisation und Fahrpläne der Schulbusse angepasst – dies führte aber nicht bei allen Eltern zu einer Entlastung.

Laura
Hertel
Odyssee durch Uster
Da der Schulweg für Riediker Kinder lang ist und an Hauptstrassen entlang führt, werden sie mit Schulbussen gefahren.
Archivfoto: PD

In der Aussenwacht Riedikon gibt es weder Primarschule noch Kindergarten. Da der Weg zu den Schuleinheiten in der Stadt Uster gemäss Volksschulgesetz für jüngere Kinder als nicht zumutbar eingestuft wird, stehen ihnen Schulbusse zur Verfügung. Damit werden sie in Riedikon aufgegabelt und zu den Schuleinheiten Talacker oder Pünt in die Stadt gebracht.