×

Dübendorferinnen sollen sich mehr in der Politik engagieren

Eine Gruppe von Frauen will die Dübendorfer Politik weiblicher machen. Nach zwei Workshops zeigt sich: Der Weg ist noch lang.

Thomas
Bacher
Von links bis rechts
Der Dübendorfer Regierungssitz in den Farben der Frauenbewegung.
Foto: Archiv / Bildmontage: Elias Wirth

Derzeit sind zwei der sieben Sitze im Dübendorfer Stadtrat von Frauen besetzt, im Gemeinderat sind 14 der 40 Ratsmitglieder weiblich. Für Flavia Sutter (Grüne) ein klares Missverhältnis: «Regierung und Parlament müssen die Bevölkerung abbilden», sagt die Gemeinderätin. «Bei der politischen Haltung ist das der Fall, nicht aber bei den Geschlechtern, da sind Frauen klar untervertreten.»