×
Partielle Sonnenfinsternis

So schob sich der Mond vor die Sonne

In der Arktis kommt es heute Mittag zu einer ringförmigen Sonnenfinsternis. In der Schweiz ist das Naturschauspiel nicht ganz so spektakulär. Hier bedeckt der Mond nur einen kleinen Teil der Sonne.

Redaktion
Züriost
Donnerstag, 10. Juni 2021, 14:22 Uhr Partielle Sonnenfinsternis

Heute Mittag lohnte sich ein Blick auf die dann hoch im Süden stehende Sonne: Es kam das erste Mal nach sechs Jahren wieder einmal zu einer partiellen Sonnenfinsternis. Der Mond verdeckte dabei im Maximum knapp sieben Prozent der gleissend hellen Sonne.

Das Naturspektakel begann kurz vor halb 12 Uhr, um 12:21 Uhr erreichte die partielle Finsternis in unseren Breitengraden ihr Maximum. Um 13:15 Uhr war die Show am Himmel auch schon wieder vorbei. 

ZO/AvU-Fotograf Christian Merz hat die Bilder mit Kamera, Stativ und einem Teleobjektiv aufgenommen. «Auf das Objektiv habe ich mehrere so genannte ND-Filter – ND steht für Neutraldichtefilter – angebracht, die das helle Sonnenlicht abdunkeln. So wird das ganze sichtbar.»

Eine Sonnenfinsternis, auch eine partielle, ist und bleibt ein seltenes Schauspiel. Die nächste partielle Sonnenfinsternis, die in der Schweiz sichtbar sein wird, findet am 25. Oktober 2022 statt. Bis zur nächsten totalen Sonnenfinsternis dauert es noch eine ganze Weile, nämlich rund 60 Jahre. Erst am 3. September 2081 ist es so weit.

 

Kommentar schreiben