×

«Der Zusammenhalt hat mich damals motiviert, in Fehraltorf zu bleiben»

Nach 30 Jahren verlässt der aktuelle Kommandant Adrian Ferrari die Feuerwehr Fehraltorf. Im Gespräch mit «Züriost» erzählt er, wie er zur Feuerwehr kam, welcher Einsatz ihn am meisten prägte und warum es ihm vor einem Ernstfall im Wohnheim Ilgenhalde in Fehraltorf graut.

Talina
Steinmetz
Abtretender Feuerwehrkommandant
Adrian Ferrari ist eine der prägenden Figuren der Feuerwehr Fehraltorf. Nach 30 Jahren tritt er nun zurück.
Seraina Boner

Adrian Ferrari ist in Fehraltorf an jeder Ecke bekannt. Kein Wunder, gehört der 57-Jährige doch seit 30 Jahren der Feuerwehr Fehraltorf an, neun davon als Kommandant.

Nun geht die Ära Ferrari zu Ende: Auf Ende Jahr tritt er zurück und überlässt sein Amt seinem jetzigen Stellvertreter Jürg Müller. Der Rücktritt von Ferrari kommt altersbedingt, wie er selber sagt. «Mit 57 Jahren ist es Zeit, den Chefposten jemand Jüngerem zu überlassen.»