×

Baumer stecken mehr Geld ins Hallenbad-Kässeli

Die Stimmbürger erhöhten am Montagabend die Einlage in die Vorfinanzierung für das Hallenbad im nächsten Jahr auf 1,9 Millionen Franken. Möglich wurde dies, weil der Gewinn aus dem Verkauf der Parzelle Grosswis erst 2020 anfällt.

Rolf
Hug
1,9 Millionen statt 370'000 Franken
An der Gemeindeversammlung haben die Baumer die Einlage in die Vorfinanzierung des Hallenbads erhöht.
Archivfoto: Seraina Boner

«Je früher wir die 4-Millionen-Marke für die Vorfinanzierung erreichen, desto eher können wir wieder über eine Senkung des Steuerfusses diskutieren.» So begründete Paul von Euw (SVP) vor 83 anwesenden Stimmberechtigten seinen Antrag an die Gemeindeversammlung vom Montag. Der ehemalige Gemeinderat und heutige Kantonsrat forderte, die Einlage in die Vorfinanzierung für das Hallenbad für das Jahr 2020 massiv zu erhöhen: Nämlich von 370’000 auf neu 1,9 Millionen Franken.

Notartermin erst im Januar