×
Verschmutztes Trinkwasser

Gemeinde Zell gibt Entwarnung

Gute Nachrichten für die Bewohner: Nach den verheerenden Überschwemmungen von letzter Woche bestand der Verdacht auf eine Verschmutzung des Trinkwassers. Der wurde nun ausgeräumt.

Agentur
sda
Dienstag, 10. Mai 2022, 18:41 Uhr Verschmutztes Trinkwasser
Wasser fliesst aus einem Hahn in Glas.
Das Wasser aus dem Hahn kann nun doch bedenkenlos benutzt werden. Das hat eine Analyse ergeben. (Symboldbild)
Foto: Keystone

Entwarnung für die Einwohnerinnen und Einwohner von Zell und Rämismühle: Das Trinkwasser muss nicht mehr abgekocht werden, wie die Gemeinde am Mittwoch mitteilte. Die mikrobiologische Untersuchung hat ergeben, dass das Wasser einwandfrei ist.

Die Gemeinde hatte am Dienstagabend Einwohnerinnen und Einwohner dazu aufgerufen, ihr Trinkwasser vorsorglich abzukochen, weil nach den Unwettern in der vergangenen Woche, der Verdacht auf eine Verunreinigung bestand. Die Warnung wurde nun wieder aufgehoben.

Von ihr waren 1480 Menschen beziehungsweise rund 700 Haushalte betroffen. Sie hatten dazu einen entsprechenden Flyer erhalten.

Der Flyer von Zell.
Diesen Flyer verteilte Zell an die Anwohnenden.
Foto: PD

Kommentar schreiben