×
Für 475'00 Franken

Drei Russiker Bushaltestellen werden hindernisfrei ausgebaut

Die Baudirektion des Kantons Zürich hat das entsprechende Projekt festgesetzt und die Ausgaben bewilligt.

Redaktion
Züriost
Mittwoch, 23. November 2022, 15:26 Uhr Für 475'00 Franken
Schwarz-weisse Schild mit Rollstuhlfahrer und Aufschrift: barrierefrei.
Einwendungen und Stellungnahmen sollen im überarbeiteten Projekt möglichst berücksichtigt werden.
Foto: Pixabay

Die Russikerstrasse zählt zum Strassennetz des Kantons Zürich und wird als regionale Verbindungsstrasse geführt. Die Bushaltestellen «Rumlikon, Dorfstrasse», «Rumlikon, Stuketen» und «Russikon, Kirche» sollen hindernisfrei ausgebaut werden, wie es in einer Mitteilung heisst.

Im Einvernehmen mit der Gemeinde Russikon sieht das Tiefbauamt des Kantons Zürich folgende Massnahmen vor:

  • hindernisfreier Ausbau der Bushaltestelle «Rumlikon, Dorfstrasse» in Fahrtrichtung Russikon
  • hindernisfreier Ausbau der Bushaltestellen «Rumlikon, Stuketen»
  • hindernisfreier Ausbau der Bushaltestelle «Russikon, Kirche» in Fahrtrichtung Russikon

Die Ausführung für den Ausbau der Bushaltestelle «Russikon, Kirche» erfolgt voraussichtlich erst im Jahr 2024 koordiniert mit der Strasseninstandsetzung der Strecke Bushaltestelle «Russikon, Platte» bis Einmündung Schulweg.

Der Gemeinderat Russikon hat sich bereits im Dezember 2021 zustimmend zum Projekt geäussert. Das Vorprojekt wurde vom 12. November bis 13. Dezember 2021 der Bevölkerung zur Mitwirkung unterbreitet. Die eingegangenen Einwendungen und Stellungnahmen wurden im überarbeiteten Projekt möglichst berücksichtigt.

Für die Bauausführung hat der Kanton nun die Ausgaben in Höhe von 475‘000 Franken bewilligt und das Projekt festgesetzt. (erh)

Kommentar schreiben