×

Für Autos soll kein Platz mehr sein

Bereits zum dritten Mal wurden am Freitag Usters Parkplätze zweckentfremdet. Trotz Regenwetter haben sich die Teilnehmenden kreative Aktionen ausgedacht, um den Autofahrern in der Stadt das Leben schwer zu machen.

Lina
Vogelsanger
Park(ing)-day in Uster
Am Park(ing)-Day in Uster werden Parkplätze zweckentfremdet.
Der Seelsorger Rémy Beusch bietet Passanten vor seinem Wohnwagen Kaffe an.
Lina Vogelsanger

Die Stadt soll autofrei werden: Wer am Freitag in Usters Stadtzentrum einen freien Parkplatz suchte, musste wahrscheinlich ein wenig länger suchen. Schon seit 2005 gehört jeweils der dritte Freitag im September den Autogegnern. Innerstädtische Parkplätze auf der ganzen Welt werden durch die Bevölkerung kreativ dekoriert und ihres Zwecks entfremdet.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.

Noch kein Abonnent?

Holen Sie sich jetzt eines unserer Abo-Angebote.

Digital Abo

drei Monate je CHF 1,- / Monat

danach CHF 14,- / Monat

Täglichen Zugang zu allen News auf «züriost» und allen Wochenzeitungen als E-Paper

Jetzt abonnieren